Donnerstag, 12.10.2017

Frisches Wasser...

10.10.17
Jeden Dienstag dürfen wir im Meeresschildkröten-Projekt die Tanks, in denen die Schildkröten leben mit neuem Meerwasser füllen. Dafür laufen wir zunächst ca. einen Kilometer zum Strand und befüllen mit kleinen Eimern, die wir mit Wasser voll machen, große 10 Liter Behälter, die auf einem alten Karren mit Motor geladen sind. Es ist mal wieder sehr schwül und ich freue mich, wenn ich meine Füße im Wasser etwas "abkühlen" kann, obwohl das Wasser selbst ziemlich angenehm ist und gar nicht kalt!
Durch die Monsun Zeit ist das Wasser sehr in Bewegung und es dauert nicht lange, bis wir durch die Wellen ziemlich nass werden! Eine Welle erwischt mich und ich bin von oben bis unten nass. Aber wie schon erwähnt, das stört uns alle überhaupt gar nicht und wir können darüber lachen :). Nachdem die 25 Tanks befüllt sind dürfen wir auf den Karren aufspringen und werden zurück zu der Auffangstation gefahren.

Das Wasser füllen wir dort in die Tanks. Das Ganze machen wir vier mal, so dass wir insgesamt 960 Liter Wasser transportiert haben. Die Schildis freuts und schwimmen gleich los :)
Zwischendurch fängt es ziemlich dolle an zu regnen und ein kalter Wind weht. Dadurch das ich immer noch nass bin wird mir richtig kalt und mein Mund und meine Hände laufen kurz blau an.. Was tut man nicht alles ^^ da freut man sich umso mehr auf das Mittagessen in der Unterkunft.

Am Dienstag ist immer Beach Day. Da fahren wir alle zu einem schönen Strand der etwas weiter von unserer Unterkunft weg liegt um so viel wie möglich unterschiedliche Strände zu sehen. Es ist wundervoll, aber überzeugt euch von den Bildern selbst :)

11.10.17

Heute sollten wir im Projekt Fische angeln... Gerade mir als Vegetarierin fiel das echt schwer. Die Angel war nur ein langer Stock mit einer Schnur und einem Köder. Ich sollte die Angel auswerfen, aber sobald unser Koordinator sich umgedreht hat, habe ich die Schnur so weit an das Ufer geholt, dass gar kein Fisch an meine Schnur anbeißen konnte. Der Plan ging auch zum Glück auf. Mein Koordinator hat es dann doch mitbekommen und mich von der Aufgabe befreit. Er sagte, dass es okay ist wenn ich keinen Fisch töten möchte :)
Danach hat es wieder angefangen zu regnen und wir haben noch ein Becken sauber gemacht.
Am Nachmittag haben Verena, Elina, Larissa, Nadine und ich unseren 5 Tagestripp geplant. Am Samstag wollen wir starten und Sri Lanka ein wenig erkunden.

Darauf freue ich mich sehr und versuche natürlich so viel wie möglich zu berichten! :)
Bis dann!!